Die Alarmglocke nach dem knappen Resultat in der Abstimmung über die Beschaffung der Kampfjets müsste den bürgerlichen Politikerinnen und Politikern eigentlich in den Ohren dröhnen und sie zu kritischem Nachdenken veranlassen. Für mich ist dieses Resultat keine Überraschung, sondern eine logische Folge der Armee XXI und der damit verbundenen „Führung ab Bern“. Beides hat zu einem massiven Abbau, ja de facto zu einer Abschaffung der verfassungsmässig verankerten Führungsmitverantwortung der Miliz geführt, und damit zu einer stetig sinkenden Verankerung der Armee im Volk.

Simon Küchler, Korpskommandant aD, Steinen

Die „Führung ab Bern“ ist für mich ein völlig unglaubwürdiges Konstrukt. Da gibt es 50 Generäle für etwas über 100‘000 Armeeangehörige (AdA). Das ist ein Overhead, ein völlig falsches Kunstrukt. Wir waren in der alten Armee etwas über 60 Generäle für 600‘000 AdA, und es hat funktioniert.

Glauben die Generäle in Bern wirklich dass sie die gleichen Kontakte zur Bevölkerung schaffen könnten, wie wir sie in unseren dezentralen Kommandos hatten, tatkräftig unterstützt von einer aktiven Miliz?

SP-Fraktionschef Nordmann sagt in seinem Abstimmungskommentar, die Armee habe ein Glaubwürdigkeitsproblem. Ich stimme ihm zu. Selbst viele überzeugte Befürworter der Armee glauben nicht mehr, dass diese Armee mit den heutigen Beständen die verfassungsmässigen Aufträge erfüllen könnte, weder bei akuter und landesweiter Bedrohung der Inneren Sicherheit noch bei einer kriegerischen Bedrohung.

Wie will man beispielsweise mit diesem Armeebestand die Bevölkerung und die lebenswichtigen Objekte bei Terrorgefahr landesweit schützen? Leider hege auch ich diese Befürchtungen, nicht zuletzt auch aufgrund eines Gutachtens der Uni St. Gallen. Es braucht eine fundamentale und rasche Reform der Armee mit einer massiven Stärkung der Miliz und eine Dezentralisierung des Führungsbereiches unter Einbezug der Miliz. Die Alarmglocke hat Fünf vor Zwölf geschlagen. 

 

Der Autor ist Dreisterne-General aD und leistete 1800 Diensttage als Milizler.

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode