Ein 86-jähriger Automobilist beschädigte am Montag in Ehrendingen mehrere Fahrzeuge, nachdem er mit seinem parkierten Auto rückwärts losfahren und sich in den Verkehr einfügen wollte. Der Senior wurde verletzt und musste ins Spital geführt werden.

Kapo AG

Ein 86-jähriger Schweizer beabsichtigte am Montag, 27. Mai 2019, kurz nach 10 Uhr, an der Wetentalstrasse in Ehrendingen mit seinem parkierten Opel Astra rückwärts loszufahren. Dabei kollidierte er mit einem herannahenden VW. Folglich beschleunigte der Opel-Fahrer und gab Gas. Er fuhr weiter rückwärts, kam von der Strasse ab und kollidierte mit einem roten VW Crafter. Dieser wurde in ein weiteres Auto gestossen.

Der Senior aus dem Bezirk Baden wurde vorerst in einer Arztpraxis betreut, musste dann mit der aufgebotenen Ambulanzbesatzung ins Spital geführt werden. Er erlitt eine Kopfverletzung.

Der Sachschaden wird auf zirka 80'000 Franken geschätzt. Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete eine Untersuchung. Es wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis vorläufig zu Handen der Entzugsbehörde ab.

 

Originalfoto der Kapo AG

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode