Deutschland scheint die Corona-Krise gut gemeistert zu haben. Reagierten sie zuerst zögerlich, sind sie der Schweiz auf einmal voraus und öffnen die Geschäfte wieder.

Matthias Borner, Olten

Die Gesundheit gilt es zu schützen. Das Corona-Virus betrifft in sehr hohem Masse die ältere Bevölkerung und Personen mit Vorerkrankungen. Es sollte aber Gesundheitsexperten bewusst sein, dass Corona nicht der einzige Einflussfaktor auf unsere Gesundheit darstellt. Faktoren, die die Gesundheit eines viel grösseren Teils der Bevölkerung ungleich stärker beeinträchtigen, sind Einsamkeit, Armut, einseitige Ernährung, Arbeitslosigkeit, Schulden, Mangel an Bewegung, Burnout sowie fehlende soziale Kontakte. Diese Faktoren werden durch die verlängerten Massnahmen befeuert.

Darum fordere ich eine Öffnung der Geschäfte, der Restaurants, Fitnesscenter, Sportanlagen, Schulen und eine baldige Rückkehr zu einer funktionierenden Wirtschaft und Gesellschaft. Ich bin überzeugt, dass die Betreiber eine verantwortungsvolle Wiedereröffnung gewährleisten werden.

Die Kosten dieser erzwungenen Rezession wird die junge Generation tragen. Darum sollte in unserem Handeln vermehrt auch deren Gesundheit im Fokus stehen.

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode