Vor ein paar Jahren, fühlte sich ein junger Neuzuzüger durch die Viertelstundenschläge der Friedenskirche in seiner nächtlichen Ruhe gestört. So sammelte er Unterschriften, reichte einen Antrag bei der Kirchenkommission des reformierten Pfarrkreis Olten ein. Er wurde von der Kommissionsmehrheit gutgeheissen und seit dieser Zeit schlug nachts nur noch der Stundenglockenschlag. Ziel erreicht, viele Leute geärgert und dann weggezogen.

Rolf Sommer, Olten

Nun, die Entchristlichung und die Traditionen unserer Schweiz geht weiter. Zwei nahe Anwohner der Friedenskirche in Olten sollen sich durch den nächtlichen Stundenschlag gestört fühlen. So soll die Mehrheit der Kirchenkommission mit ihrem Präsidenten Peter Engelhardt am 20. August 2019 beschlossen haben, dass nun auch nachts der Stundenglockenschlag zwischen 22.00 Uhr bis 07.00 Uhr abgestellt wird.

Wo leben wir eigentlich? Die Kirchen und ihre Glocken sind ein christliches Symbol der Schweiz. Wenn die Kirchenvertreter nicht mehr zu unseren schweizerischen Grundwerten stehen, gibt es nur eines, den Kirchenaustritt mit einem eingeschriebenen Brief der Kirchengemeinde mitteilen. So kann man mit den gesparten Kirchensteuern vielleicht Ferien in einer Region geniessen, in der die christlichen Werte noch etwas wert sind und etwas spenden. Aber in Olten, wird es bald nur noch leere öffentliche Gebäude geben, still sein, ausser dem Lärm von "getunten" Fahrzeugen.

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode