In Zusammenhang mit Halloween gingen bei der Kantonspolizei Solothurn bis heute Mittag rund ein Dutzend Meldungen ein.

Kapo SO

In den meisten Fällen wurden Hausfassaden durch geworfene rohe Eier in Mitleidenschaft gezogen. Betroffen sind Liegenschaften in Biberist, Grenchen, Oensingen, Rodersdorf, Schönenwerd, Solothurn, Wangen bei Olten, Wolfwil und Zuchwil.

Die zusätzlichen Patrouillen der Polizei haben am 31. Oktober 2019 abends und in der Nacht im Kanton verschiedene Jugendgruppen kontrolliert. Mehrfach wurden dabei mitgeführte rohe Eier vorsorglich eingezogen oder die Jugendlichen den Eltern übergeben.

 

Archivbild von soaktuell.ch

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode