Wer mit dem Wohnwagen in den Sommerurlaub fährt, der kann mit vielen Abenteuern rechnen. Die Reiseroute lässt sich extrem flexibel gestalten und die Unterkunft ist immer gesichert. Jedoch sollten Anfänger in diesem Bereich grossen Wert auf eine gut durchdachte Vorbereitung legen, damit der Urlaub mit dem Wohnwagen zum vollen Erfolg wird. Vor dem Reiseantritt muss der Wohnwagen sorgfältig überprüft werden, vor allem, wenn er über die Wintermonate lange Zeit am selben Ort gestanden hat.

Martina Gloor

Diese Prüfung umfasst den Ladestand der Batterien, die Funktionalität der Beleuchtung, den Zustand der Reifen und der Wasser- und Gasanlage. Die Reifen dürfen laut gesetzlichen Bestimmungen zwar bis zu einer bestimmten Tiefe abgefahren sein, zum Schutz der eigenen Sicherheit ist aber eine Profiltiefe von vier Millimetern zu empfehlen. Nach einer Überwinterung im Freien ist der Wohnwagen normalerweise sehr verdreckt, deshalb sollten Sie das Gehäuse vor der Reise von Laub befreien und gründlich reinigen.

Die richtige Anhängerkupplung für den Wohnwagen

Wer mit dem eigenen Fahrzeug einen Wohnwagen ziehen will, der braucht dafür eine passende Anhängerkupplung. Zur Auswahl stehen starre, abnehmbare und schwenkbare Varianten für Personenwagen. Bei der Auswahl sind die Grösse des Wohnwagens und das jeweilige Automodell entscheidend. Auf diese Weise lässt sich der Wohnwagen stets sicher fortbewegen und kommt unterwegs nicht ins Schlingern. Wenn das gezogene Objekt dazu noch richtig beladen ist, die Reifen und Federn in Ordnung sind, lassen sich Probleme auf der Fahrt von vorneherein verhindern.

Auf der Suche nach einer leistungsfähigen Anhängerkupplung werden Sie auf der folgenden Webseite fündig: www.kupplung.ch. Mit den Angaben zum Fahrzeughersteller, des PKW-Modells und der Motorisierung bekommen Sie passende Anhängerkupplungen übersichtlich mit den dazu gehörigen Eigenschaften präsentiert. Nach der Auswahl übernimmt der Fachhändler auch die Montage und den Anbau der neuen Anhängerkupplung.

Die Tour mit dem Wohnwagen gut vorbereiten

Der Sommerurlaub mit Wohnwagen steht und fällt mit der vorhergehenden Planung. Auf Camping-Touren treten oft viele unerwartete Ereignisse auf, deshalb ist die Vorbereitung entscheidend. Wer bezüglich der Fahrt, dem Lenken und Ziehen des Wohnwagens unsicher ist, der sollte vorher einige Übungsrunden einlegen. Besonders bei überlangen Modellen gestaltet sich das Ziehen nicht immer leicht und kann im Ernstfall zu Problemen führen. Deshalb sollten Sie vor der Abfahrt das Rangieren ausgiebig trainieren, um ein sicheres Gefühl beim Fahren zu erhalten. Dafür bietet sich ein großer Platz ohne viel Verkehr an, zum Beispiel ein abgelegener Parkplatz. Bei der Planung der Reiseroute sind enge Gassen und steil ansteigende Straßen zu vermeiden. Mittlerweile lassen sich die Navigationssysteme so einzustellen, dass Straßen mit schmalen Brücken und hohen Anstiegen umfahren werden.

Das korrekte Beladen

Wohnwagen sind keine Lastwagen, deshalb dürfen diese nicht einfach ohne Grenzen beladen werden. Für die korrekte Zuladung sind das tatsächliche Leergewicht des Fahrobjektes und das zulässige Gesamtgewicht von großer Bedeutung. Das Gepäck darf nicht einfach chaotisch und unüberlegt in den Wohnwagen geworfen werden, ansonsten kann dieser durch eine Überladung anfangen zu schlingern. Bei der Gewichtsverteilung ist stets zu bedenken, dass schwere Gepäckstücke nach unten und leichte Gegenstände nach oben gehören. Auf diese Weise kommt es zu einer Stabilisierung durch einen tief liegenden Schwerpunkt. Verstauen Sie alle benötigen Sachen logisch, sodass sich diese leicht wiederfinden lassen. Dank all dieser Vorbereitungen wird der Sommerurlaub mit dem Wohnwagen garantiert gelingen.

 

Bild zVg.

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode