Beim Hochwasserereignis vom Juli 2017 wurde der Hirschparkweg, unterhalb des Buggelilochbachs, stark unterspült. Die Sanierungsarbeiten beginnen am 22. Oktober 2018. Gleichzeitig wird der angrenzende Abschnitt des Alten Kirchwegs erneuert.

Stadt Zofingen

Aufgrund einer undichten Bachleitung wurde der Hirschparkweg unterhalb des Buggelilochbachs beim Hochwasserereignis vom 8. Juli 2017 stark unterspült. Der angrenzende Abschnitt des Alten Kirchwegs ist ebenfalls in einem schlechten Zustand. Die Stadt Zofingen und die StWZ Energie AG sanieren vom 22. Oktober 2018 bis im Frühling 2019 beide Strassenabschnitte. Aus logistischen Gründen wurde mit dem Baubeginn zugewartet, bis die Bauarbeiten der Wohnüberbauung am Hirschparkweg grösstenteils abgeschlossen sind.

Das Projekt beinhaltet die Renovation der bestehenden Bach- und Kanalisationsleitungen sowie die Erneuerung des Strassenaufbaus, der Strassenbeleuchtung und verschiedener Strom- und Wasserleitungen. Das Quergefälle des Hirschparkwegs wird angepasst, damit bei einem künftigen Hochwasser die Wassermassen auf der Strasse bleiben und nicht über die angrenzenden Liegenschaften fliessen. Aufgrund der engen Platzverhältnisse werden die Bauarbeiten in mehreren Etappen ausgeführt. Die Zufahrt zu den oberhalb der Baustelle gelegenen Liegenschaften ist während der Arbeiten nicht möglich, der Durchgang für Fussgänger ist jedoch gewährleistet.

 

Foto: Das Hochwasser vom Juli 2017 hat den Hirschparkweg unterspült, was zu Belagsschäden führte. (Bild: jost)

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode