Die unabhängige Internet-Zeitung soaktuell.ch bringt Nachrichten aus der Region Aargau-Solothurn sowie ausgewählte nationale und internationale Themen, die Tagesgespräch sind. soaktuell.ch ist "eifach sooo aktuell..."!

Am 1. September 2010 lancierte die jaeggiMEDIA GmbH von Kommunikationsberater Roman Jäggi in der Region Olten-Zofingen-Gäu einen kleinen Anzeiger im Papierformat A5. Auch im Internet publizierte aare24.ch News aus dieser Region. Doch der Fokus lediglich auf die Region Olten-Zofingen-Gäu war zu eng für eine Online-Zeitung.

Am 25. Januar 2012 fusionierte die Internet-Zeitung aare24.ch schliesslich mit der damals in der Region Grenchen bekannten Internet-Zeitung grenchen.net von Paul-Georg Meister. Unter der neuen Adresse www.soaktuell.ch (oder www.agaktuell.ch) wird seither die Internet-Zeitung soaktuell.ch für die ganze Region Aargau-Solothurn betrieben. Ein Markt mit 750'000 Menschen. Eine ideale Grösse für eine regionale Internet-Zeitung. soaktuell.ch ist „eifach sooo aktuell…“

 

Die zweite Meinung zwischen Bern und Zürich

Ein freies, demokratisches Staatswesen braucht eine vielfältige Medienlandschaft - auch im regionalen Bereich. Die Menschen sollen sich selber ein Bild machen können von den Vorgängen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - und zwar nicht bloss einseitig. soaktuell.ch gilt als "die zweite Meinung" zwischen Bern und Zürich und wird von immer mehr Menschen sogar als Nr. 1 Medium zuhause, am Arbeitsplatz oder unterwegs genutzt. Die Internet-Zeitung soaktuell.ch erreicht zunehmend Menschen, die sich von anderen Medien, aufgrund hoher Abogebühren oder einseitiger Berichterstattung, verabschiedet haben.

soaktuell.ch ist ein verlagsunabhängiges, privatwirtschaftlich geführtes Medium und eine Dienstleistung der jaeggiMEDIA GmbH. Die Internet-Zeitung soaktuell.ch befindet sich im achten Betriebsjahr. Viele Medienprojekte sind in dieser Zeit vollmundig gestartet - und längst wieder weg. soaktuell.ch hingegen ist täglich für Sie da. 

Roman Jäggi
Inhaber der Internet-Zeitung soaktuell.ch
 
 
18.01.2012 | 721752 Aufrufe